Events vom 27.06.2017 bis 30.06.2017

Sie haben Veranstaltungstipps für unseren Event-Kalender?
Infos gerne per Mail an veranstaltungen@radiosiegen.de.

Unsere Service-Redaktion braucht Ihre Mail spätestens eine Woche vor der Veranstaltung. Radio Siegen garantiert nicht, dass Ihre Veranstaltung in den Kalender übernommen wird.
Es gilt: Keine Gewähr auf Stimmigkeit der Einträge.


 
03.04.2017 - 01.07.2017

Art Galerie Siegen

Ausstellung "Form vor Wand"

Christof Knapp schafft Skulpturen, die sowohl einzeln ihre Wirkung entfalten, als auch zu Ensembles und Rauminstallationen untereinander kombiniert werden können. Mehr Infos:
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Öffnungszeiten der Ausstellung:
Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr / Samstag 10 bis 16 Uhr
 
 
 
06.06.2017 - 30.06.2017

KrönchenCenter Siegen

Ausstellung "Was Musik im Alter bewirken kann"

Die Bilder der Wanderausstellung zeigen im Format 70×100, was mit Musik bewirkt werden kann. Mit jeweils drei Motiven konzentriert man sich dabei auf verschiedene Themen
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Der Verein "Wir Sind Altenpflege e.V." hat es sich zur Aufgabe gemacht, Mitarbeiter und Einrichtungen der Altenpflege beim Aus- oder Aufbau von Konzepten für und mit Musik zu unterstützen. Mit der SONOR GmbH und der ALLTON OHG als Mitglieder im Verein, sind Hersteller für hochwertige Instrumente und Klangmöbel gefunden. Innerhalb eines Pilotprojektes konnte eindrucksvoll bewiesen werden, wie sich eine Unterstützung speziell für Mitarbeiter in der Alltagsbegleitung auswirkt.
 
 
 
08.06.2017 - 02.07.2017

Städtische Galerie Haus Seel Siegen

Ausstellung "Slang Tutorial"

Eine Auswahl von 16 Studierenden im Fach Kunst an der Universität Siegen präsentieren Arbeiten, deren Subtext sich mit dem Phänomen der Erzählung auseinandersetzt
 
Beschreibung: Slang Tutorial - Strategien des Erzählens

Jenseits der konventionellen Kategorisierung in abstrakte und gegenständliche Erscheinungsformen Bildender Kunst, untersucht das Ausstellungsprojekt Slang Tutorial - Strategien des Erzählens die genre- und medienübergreifenden Verfahrensweisen zeitgenössischer Bildsprache.

Die Erzählung als eine konstitutive Komponente künstlerischen Handelns soll in ihren komplexen Erscheinungsformen reflektiert, die individuellen Ansätze miteinander in Beziehung gebracht werden.

Im Unterschied zu den stärker reglementierten Ausdrucksmöglichkeiten sprachlicher Kommunikation vermag die breit angelegte Palette künstlerischer Strategien die verschiedenen Ebenen von Inhalt, Form, Kontext und Beschaffenheit, um nur einige zu nennen, auf unkonventionelle Weise zu fusionieren und für die eigenen Belange - also für die letztendlich zu erzählende Geschichte - narrativ zielführend einzusetzen.

Worum geht es bei einem spezifischen, subjektiv zu verantwortenden Content, wie wird dieser vermittelt und welche Eigendynamik entsteht in dem Zusammenwirken der entsprechenden Bedeutungsebenen eines Exponats? sind die zentralen Fragen, die in dieser thematischen Ausstellung in der Gegenüberstellung sehr unterschiedlicher Arbeiten visualisiert und verhandelt werden sollen.
Dabei reicht das offene Spektrum künstlerischer Disziplinen von Installation, site-specific works und autonomer Plastik über Malerei und Zeichnung bis hin zu zeitbasierten Arbeiten.

 
 
 
10.05.2017 - 09.07.2017

Stadtmuseum Hilchenbach

Ausstellung "125 Jahre Turnverein Allenbach"

Die Ausstellung besteht aus Bildern, Dokumenten und Requisiten. Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Der Turnverein Allenbach e.V. 1892 feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen. Am 1. Mai 1892 wurde der Verein gegründet. Er hatte seinerzeit "die Ausbildung körperlicher Kraft und Gewandtheit sowie Erweckung und Befestigung einer sittlich mannhaften und vaterländischen Gesinnung" zum Ziel. Dass von diesen Zwecken, 125 Jahre später, allenfalls die beiden ersten übrig geblieben sind, zeigt die Ausstellung.

Statt eines Jahrbuches oder eines Kommers möchten die Ausstellungs-macher den Turnverein der Öffentlichkeit im Stadtmuseum mit vielen Bildern, Gegenständen und Dokumenten vorstellen, und zwar nicht nur aus den Anfangsjahren, sondern bis zur Gegenwart hin.
 
 
 
10.06.2017 - 09.07.2017

4Fachwerk-Mittendrin-Museum Freudenberg

Ausstellung "Aufhebungen" (NUR Mittwochs, Smstags und Sonntags zu sehen)

Helmut Riekel, Dieter Siebel und Michael G. Müller verbindet das Faible, leidenschaftliche Samm-ler für solche Dinge zu sein, die sie später in ihre Kunstwerke einarbeiten
Preis: 3 Euro
 
Beschreibung: So verstehen die drei Künstler ihre Kunst als eine Art von Spurensicherung. Ihre Themen und Materialien konzentriert sich also auf den Alltag: Das gewöhnlich Unbeachtete oder Vernachlässigte, das Wertlose oder Morbide, kann zum Auslöser einer Bildidee werden. So unterschiedliche Fundstücke, wie Utensilien aus dem Haushalt, verwittertes Holz, verrostete Eisenteile, ausgediente Werkzeuge und andere benutzte Materialien lösen sie aus ihrem ursprünglichen Zusammenhang und fügen sie zu vielschichtigen Kompositionen zusammen.

Mit ihren Collagen und Assemblagen schlagen sie einen spannungsvollen formalen und inhaltlichen Dialog zwischen dem Gestern und dem Heute, zwischen dem Vergessenen und dem Offensichtlichen. Man ist stets gewillt, dem vorgeführten Umgang mit Material, Farben, Formen und geheimen Botschaften buchstäblich auf der Spur zu bleiben, um seinen ganz eigenen Weg durch die Erinnerung zu erblicken und zu finden.

Das ehrenamtlich geführte Museum ist immer mittwochs, samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
 
 
 
10.06.2017 - 07.07.2017

K3 Siegen

Ausstellung "// Layer 2"

"Layer 2" bezeichnet die Gesamtheit der Farbschichten, die von Nanett Dewein durch Über-malung auf die Acrylgemälde von Kristina Althaus aufgetragen wurden
 
 
 
12.05.2017 - 29.06.2017

Galerie der Sparkasse Wittgenstein

Ausstellung "Fließend"

Mitglieder der Wittgensteiner Kunstgesellschaft zeigen ihre Arbeiten
Preis: Der Eintritt ist frei
 
 
 
14.06.2017 - 27.06.2017

Kreishaus Siegen

Ausstellung "Ressourceneffizienz - es steckt mehr dahinter"

Mit den Ressourcen der Erde sorgsam umgehen und den Klimawandel begrenzen ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit
 
Beschreibung: Deshalb machen Kreis, IHK Siegen, EnergieAgentur. NRW und Effizienz-Agentur NRW den effizienten Einsatz von Ressourcen jetzt zum Thema einer Ausstellung und einer Infoveranstaltung.

Der effiziente Einsatz von Ressourcen ist beim Kampf gegen den Klimawandel ein zentraler Schlüssel, besonders in hoch entwickelten Industriegesellschaften. Hierzu kann das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) einen wichtigen Beitrag leisten. Die Idee: Einmal Energie aufwenden, zweimal profitieren.

Die KWK ist eine Technologie, mit der gleichzeitig Strom und Wärme erzeugt wird. Der Brennstoff, der zum Einsatz kommt, wird damit zu über 90 Prozent ausgenutzt. Zum Vergleich: Herkömmliche Kraftwerke haben einen Wirkungsgrad von lediglich 45 bis 62 Prozent. Deshalb kann KWK erheblich dazu beitragen, Primärenergie einzusparen und die anfallenden CO2-Emissionen zu vermindern.

Die Bandbreite der KWK-Technologie ist enorm: Sie beginnt bei Mikro-KWK über dezentrale Blockheizkraftwerke (BHKW) und reicht bis hin zur Nutzung von Nah- und Fernwärme. Sie kann in Einfamilienhäusern genauso eingesetzt werden wie in Industriebetrieben oder öffentlichen Einrichtungen wie Schwimmbädern oder Krankenhäusern. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat zum Beispiel erst vor kurzem das Berufskolleg Technik mit einem Blockheizkraftwerk ausgestattet.

In Siegen-Wittgenstein wird über 50 Prozent der Energie in der Wirtschaft eingesetzt - so ist es im Klimaschutzkonzept des Kreises nachzulesen. Gerade Unternehmen haben deshalb mit der Kraft-Wärme-Kopplung eine wirksame Methode, nachhaltig etwas für die Umwelt zu tun und gleichzeitig Geld zu sparen.

Vor diesem Hintergrund wird heute die Ausstellung der Effizienz-Agentur NRW "Ressourceneffizienz - es steckt mehr dahinter" im Foyer des Kreishauses eröffnet. Sie zeigt unter anderem wie Rohstoffe und Energie im Produktionsprozess eingespart werden können, was umweltverträgliche - sogenannte grüne Produkte - auszeichnet und wie über Wertschöpfungsketten hinweg CO2-Emissionen gesenkt werden können. Anhand von Schautafeln, Ausstellungsstücken und Filmen werden diese und weitere Informationen anschaulich gemacht.

"Die Ausstellung zeigt leicht verständlich, welche konkreten Vorteile Unternehmen und Gesellschaft durch die Verbesserung der Material- und Energieeffizienz erzielen", sagt Landrat Andreas Müller: "Der effiziente Umgang mit Rohstoffen und Energie spart Geld, erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und schont die Umwelt."

Dirk Grudzinski, Kaufmännischer Leiter der Effizienz-Agentur NRW, erläutert: "Das Thema Ressourceneffizienz wirkt oft ein wenig sperrig im Vergleich zu Themen wie Klimaschutz oder Energieeffizienz. Mit unserer Ausstellung wollen wir zeigen, wie Handwerk und Industrie, aber auch die Gesellschaft ihren Blick für den Rohstoffeinsatz schärfen können. Und welche Wege existieren, um über Energieeinsparung und Abfallvermeidung hinaus noch mehr für den Klima- und Umweltschutz zu tun - und das oftmals verbunden mit einem wirtschaftlichen Gewinn."
 
 
 
15.05.2017 - 30.06.2017

KrönchenCenter Siegen

Ausstellung "Stilleben"

Die diesjährige Ausstellung der Schülerinnen und Schüler aus den Kursen von Barbara Varnholt nimmt ein sehr altes Thema der Malerei auf: Das Stillleben
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Modern umgesetzt, mit den Mitteln der Acrylmalerei werden Themen aus dem haushaltsnahen Umfeld, wie Alltagsgegenstände und dem Thema Essen und Trinken behandelt.

In den Kursen von Barbara Varnholt werden alle Fragen ums Acrylmalen, wie Farben mischen, Perspektive, Komposition, Licht und Schattenwirkung anhand von verschiedenen Motiven besprochen und geübt. Acrylfarbe erfreut sich schon seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit. Da sie unkompliziert verarbeitet werden kann, sind schnelle, schöne Resultate schon nach einigem Ausprobieren möglich.
 
 
 
16.05.2017 - 28.01.2018

Museum Wilnsdorf

Ausstellung "Lebendiger Glaube"

Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene - denn sie gibt auch den in Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren
 
Beschreibung: Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des "Buchs der Bücher" nach. Der historische Reigen beginnt u.a. mit Frag-menten der Qumran-Rollen, die die älteste überlieferte Bibelhandschrift enthalten, entstanden zwischen 250 v. und 40 n. Christus. Die Reise geht weiter zur Gutenberg-Bibel, von der rund 180 Exemplare in lateinischer Schrift hergestellt wurden und die noch heute als eines der schönsten gedruckten Bücher der Welt gilt. Nicht fehlen dürfen Bibeln in deutscher Sprache vor der lutherischen Übersetzung, wie etwa die Kölner Bibel aus den Jahren 1478/79.

Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Mit seiner Kritik am Ablasshandel, gipfelnd im Anschlag seiner 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg, trug Luther maßgeblich zur grundlegenden Reform der Kirche und zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen bei. In den Ausstellungsvitrinen sind Nachbildungen jener Ablassbriefe zu sehen, die Luthers Unmut weck-ten. Nach seiner Exkommunikation konnte sich der Reformator in Sicher-heit bringen. Auf der Wartburg schuf er, getarnt als Junker Jörg, die Grundlagen für ein evangelisches Gemeindeleben und übersetzte das Neue Testament mit volkstümlichen und verständlichen Worten ins Deutsche. Eine Replik der Luther-Bibel ist in der Ausstellung zu sehen. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar.

Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.

Bis 28. Januar 2018 werden wechselnde thematische Ergänzungen, wie zur Heiligenverehrung, dem Marienglauben, Gebetbüchern des Mittelalters und dem Volksglauben in aller Welt, immer wieder neue Aspekte des Glaubens beleuchten. Geplant sind außerdem zwei Aktionstage, die besondere Themen lebendig werden lassen, sowie Vorträge namhafter Referenten.
 
 
 
18.06.2017 - 01.07.2017

Nikolaikirche Siegen

Ausstellung "Luther-Leben - auf der Suche nach dem gerechten Gott"

Mit Egli-Figuren stellen Sibylle Wahl, Gerlinde Schäfer und andere Egli-Begeisterte aus der Region Szenen aus dem Leben Martin Luthers und seine Suche nach dem gerechten Gott dar
 
Beschreibung: In der Ausstellung werden mit sogenannten Egli-Figuren / biblischen Erzählfiguren (siehe auch unter www.egli-figuren.de) Szenen aus dem Leben Martin Luthers dargestellt.

Sibylle Wahl, Gerlinde Schäfer und andere "Egli-Begeisterte" aus der Region möchten im ersten Teil der Ausstellung den Besuchern das Leben des Reformators nahe bringen, zeigen wie die Menschen seiner Zeit in Ängste und Aberglauben verhaftet waren, in einer klar gegliederten Gesellschaftsstruktur lebten und dass beispielsweise Bildung damals wie heute ein wichtiger Punkt ist, um seine Lebensverhältnisse entscheidend verbessern zu können.

Mit dieser Ausstellung sollen Luthers Verdienste (z.B. um die deutsche Sprache) gewürdigt werden, aber auch kritisch seine Fehler und Schwächen (seine Haltung zu den Juden und während der Bauernkriege) angesprochen werden.

Im zweiten Teil der Ausstellung werden biblische Szenen dargestellt, die Luthers Theologie verdeutlichen sollen. Die Szenen nehmen den Betrachter mit in die Welt des Alten und Neuen Testamentes und sollen die Sichtweise auf Probleme in der heutigen Zeit richten. Flucht, Vertreibung, soziale Ungerechtigkeit, aber auch Gastfreundschaft und die Bereitschaft, sich der Sorgen und Nöte der Mitmenschen anzunehmen, sind auch in der heutigen Zeit, die geprägt ist von politischen Auseinandersetzungen und veränderten Familienstrukturen ein Thema, das die Besucher mehr oder weniger persönlich betrifft.

Gerne würden die Organisatoren im Anschluss an die Führungen mit den Besuchern über die oben genannten Punkte ins Gespräch kommen.


Die Ausstellung kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden:

Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 12 Uhr
Sonntag: Nach den Gottesdiensten

Nach Absprache sind auch andere Zeiten möglich - ebenso wie Führungen:
02736 - 44 87 91 oder wahlsibylle@aol.com
 
 
 
18.06.2017 - 18.08.2017

Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach

Ausstellung "Künstler trotz Parkinson"

Künstler erhalten trotz ihrer Parkinson-Erkrankung in vielen Fällen ihre künstlerischen Fähigkeiten und es kommen auch immer wieder neue Fähigkeiten hinzu...
 
Beschreibung: In Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe Parkinson werden diese Arbeiten in der Eingangshalle der Klinik der Öffentlichkeit vorgestellt.
 
 
 
25.04.2017 - 31.08.2017

Rathaus Hilchenbach

Fotoausstellung "Zwei Inseln - Island trifft Borkum"

Zu sehen sind Aufnahmen von Hermann Geppert und Reinhold Thor - zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Hier weitere Infos zur Ausstellung:
 
Beschreibung: ISLAND ist eine von Vulkanen und Gletschern durchzogene Insel. An vielen Stellen strömt heißer Dampf direkt aus der Erde. Wilde, einsame Bergwelten und schroffe Küstenlandschaften wirken zunächst nicht sehr einladend. Doch genau diese Wildheit der Natur und das launenhafte Wetter ziehen die Besucher in ihren Bann. Nordlichter im Winter und farbenprächtige Landschaften im Sommer kennzeichnen die Insel.

Im Sommer 2016 fuhr Hermann Geppert drei Wochen mit dem Wohnmobil durch Island. In seinen Bildern versucht er die farbige Vielfalt der sommerlichen Landschaft und Wildheit der Natur einzufangen. Um einen kleinen Eindruck vom winterlichen Island zu bekommen, reiste er im März 2017 nochmal für einige Tage auf die Insel.

BORKUM: Naturparadies im Wattenmeer. In gut zwei Stunden erreicht man von Emden aus die größte und westlichste der ostfriesischen Inseln, Borkum. Neben Helgoland ist Borkum die einzige deutsche Insel mit Hochseeklima. Ideal zum Durchatmen ist die pollenarme und jodhaltige Luft. Außerdem ist das Nordseeheilbad einer der sonnigsten Orte in Deutschland.

Reinhold Thor zieht es allerdings nicht nur an den rund 20 km langen feinen Sandstrand. Borkum bietet eine abwechslungsreiche Natur mit Dünen, Wald, Heide und Watt. Sowie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.
 
 
 
27.04.2017 - 05.09.2017

Verschiedene Orte / Räume in Siegen

Vortragsreihe ""Eine Uni - ein Buch / Die Uni Siegen - das Grundgesetz"

Zur Zeit steht an der Universität Siegen ein Buch im Mittelpunkt: Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Mehr dazu unter www.uni-siegen.de/grundgesetz/veranstaltungen
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Als Grundlage der deutschen Demokratie ist das Grundgesetz eines der bedeutsamsten Bücher für unsere Gesellschaft - dennoch dürften es die wenigsten von uns gelesen haben. Daher soll das Grundgesetz durch eine Vielzahl von Aktionen und Veranstaltungen zum Lese- und Gesprächsstoff in der Universität und in Stadt und Region werden.
 
 
 
27.06.2017 - 03.09.2017

Siegerlandmuseum (Oberes Schloss) Siegen

Ausstellung "Die Rubenspreisträger des Albrecht Thomas und andere Tellergerichte"

Eine Kooperation von Siegerlandmuseum und Kultur!Büro. Siegen-Wittgenstein aus Anlass der Rubenspreisverleihung
 
Beschreibung: Albrecht Thomas ist ein Hidden Champion, eine versteckte Perle der Bildenden Kunst. Bekannt ist er hingegen als langjähriger Vorsitzender des Kunstvereins als Kunstvermittler und Kunstlehrer. Eingeweihten war lange klar, dass er auch ein begnadeter Zeichner, Kolorist und Karikaturist ist. Aus Anlass der Rubenspreisverleihung tritt der Künstler jetzt ans Tageslicht. Er zeigt seine Serie der Rubenspreisträger und andere bildnerische "Tellergerichte", wie er es nennt. Von Anfang an verfolgt Albrecht Thomas die Rubenspreisträger und porträtiert sie auf liebevolle, aber auch hintersinnige Weise. Er baut ihre Porträts in historische Würstchenteller ein, die dann unvermittelt wie kleine barocke Rahmen wirken.

Ursula Blanchebarbe vom Siegerlandmuseum und Kulturreferent Wolfgang Suttner haben für Albrecht Thomas eine Ausstellung eingerichtet, die heute um 11 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung "Rubens in Antwerpen" im Siegerlandmuseum im Oberen Schloss eröffnet wird.

Der Ansatz des Künstlers ist interessant, denn er schlägt die Weltkunst-Meister mit eigenen Waffen, mit den eigenen Stilen und ihren malerischen Eigenarten. Aus Francis Bacons Selbstporträt entwickelt er eine farbüberspachtelte verschobene Bildfindung. Bei der Op-Art-Künstlerin Bridget Riley philosophiert er über Schwindelanfälle in der Kunst und bei Sigmar Polke erklärt er, wie der Künstler bei der Lektüre einer Zeitung entdeckte, wo die Grundlagen seiner Kunst herkommen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der noch weitere "Tellergerichte" zeigt. So nimmt er den Papst ins Visier oder lässt Sokrates verzweifeln, wenn er angesichts von Strichcodes die Welt nicht mehr versteht.
 
 
 
27.06.2017 - 17.09.2017

Siegerlandmuseum (Oberes Schloss) Siegen

Ausstellung "Rubens in Antwerpen"

 
 
 
27.06.2017 - 03.09.2017

Siegerlandmuseum (Oberes Schloss) Siegen

Ausstellung "Die Rubenspreisträger des Albrecht Thomas und andere Tellergerichte"

Eine Kooperation von Siegerlandmuseum und Kultur!Büro. Siegen-Wittgenstein aus Anlass der Rubenspreisverleihung
 
 
 
27.06.2017, 16:00 Uhr

Uni Siegen (AR-A 1011 Weidenau)

Ringvorlesung "Nachhaltigkeit - Umwelt - Bildung"

Prof. Dr. Niko Paech: "Wirtschaftswachstum, Nachhaltigkeit und Verteilungsfragen: Fünf Skizzen"
 
 
 
27.06.2017, 18:30 Uhr

Gymnasium Stift Keppel Hilchenbach

"Keppel ist KULTur"

Stift Keppel in Allenbach stellt sich einen Abend lang Besuchern und der Schulgemeinde vor:
Preis: Die Teilnahme ist kostenlos
 
Beschreibung: Das bunte Programm umfasst zunächst die Ausstellung "LAND Plateau" des Kunstsommers 2017 des Siegener Künstlers Marc Baruth. Diese beginnt um 18.30 Uhr im historischen Konventsaal des Stiftes.

Im Anschluss daran findet ein Sommerkonzert mit Orchester, Chören und Solisten in der Aula des Gymnasiums statt. Beginn ist hier 19.30 Uhr.
 
 
 
28.06.2017, 17:30 Uhr

Viktoria-Kino Dahlbruch

Film "Rückkehr nach Montauk"

Frei nach Max Frischs Erzählung "Montauk" erzählt Volker Schlöndorff die Geschichte von einem Schriftsteller, der versucht, seine alte Liebe wiederzugewinnen
 
Beschreibung: "Nur zwei Dinge im Leben zählen", heißt es in Volker Schlöndorffs Hommage an das Werk des Schriftstellers Max Frisch: "Die Dinge, die wir getan zu haben bereuen, und die, die wir nicht getan zu haben bereuen." Max Zorn ist Anfang 60 und die Vergänglichkeit seines Lebens wird ihm schmerzhaft bewusst. Plötzlich sieht er klar, welche Chancen er vertan hat, was er besser nicht getan hätte. Vor allem in der Liebe ist er gescheitert. Als der Schriftsteller nach New York kommt, um sein neues Buch zu bewerben, hofft er, seine alte Liebe, die erfolgreiche Anwältin Rebecca, wiederzutreffen.

Alles in der Stadt erinnert ihn an sie. Doch Rebecca hat kein Interesse an Max. Vorerst vergnügt sich Max deshalb mit seiner derzeitigen Freundin Clara, die ebenfalls in New York lebt und arbeitet. Doch Rebecca gibt Max noch eine letzte Chance, als die beiden für einen gemeinsamen Ausflug nach Montauk fahren, wo sie damals ihre glücklichsten Tage verbracht haben.
 
 
 
28.06.2017, 21:00 Uhr

Innenhof Oberes Schloss Siegen (bei Regen gibts einen Nachholtermin)

Siegener Sommerfestival: "The Bombastics"

Vor Jahren gab die "schrägste Band der Welt" beim Schlossfest ihr Siegener Debüt - vor restlos begeistertem Publikum...
Preis: VVK 14 Euro / ermäßigt 10 Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühr) / AK 19 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Als Rampensäue allererster Güte kombinieren die BOMBASTICS clowneskes Spiel mit einer einzigartigen Livemusik-Mischung aus Balkan-Blues, Punkabilly und Italo-Swing. Von alten Jazzclub-Klassikern über elegische Clowns-Balladen bis hin zu verwegenem Gypsy-Punk bringen sie alles auf die Bühne, was Lust & Laune macht. Das Ganze ziemlich eigenwillig instrumentiert und mit feinsinnigem Entertainment auf die Bühne gebracht. Ein echtes Antidepressivum!
 
 
 
29.06.2017, 09:00 Uhr

Ev. Gymnasium Weidenau

Präsentationstag des Projektkurses "Martin Luther und die Musik" (bis 15 Uhr)

Luther hat die Musik zum Thema der Kirche gemacht, mit ihr Menschen begeistert
und seine Lehre verbreitet
 
Beschreibung: Luther ist nicht bei traditionellen Texten und Melodien hängen geblieben, sondern hat Neues geschaffen - orientiert an den Menschen und ihren Fragen.

Angesichts vieler Kirchenlieder, die mitunter als antiquiert empfunden werden können, soll der Frage nachgegangen werden, wie Luthers Impulse heute neu aufgenommen werden können - in der Gegenwart gibt es viel zu entdecken.

Die Ergebnisse werden im Evangelischen Gymnasium vorgestellt.
Projektzeitraum: August 2017 bis Juni 2018
 
 
 
29.06.2017, 15:30 Uhr

Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Siegen

Infoveranstaltung "Ausbildung und Studium bei der Bundespolizei"

Die Bundespolizei kümmert sich zum Beispiel um die Sicherheit und Ordnung in Flughäfen und Bahnhöfen und ist verantwortlich für den Grenzschutz. Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Der Einstellungsberater der Bundespolizeiakademie informiert über den Einstieg per Ausbildung oder Studium und die Zugangsvoraussetzungen für den mittleren und gehobenen Dienst.

Der Vortrag findet im BIZ-Gruppenraum E.93 statt. Die kostenlose Veranstaltung dauert etwa 90 Minuten. Im Anschluss an den Vortrag steht der Einstellungsberater für Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
 
 
 
29.06.2017, 18:00 Uhr

Seniorenstift Elim Bad Laasphe-Oberndorf

Lesung aus dem Roman "Elisabeth wird vermisst"

Eine anrührende Geschichte, die mitten ins Herz trifft
 
 
 
29.06.2017, 19:00 Uhr

Otto-Reiffenrath-Haus Neunkirchen

Orte - Personen - Themen. 200 Jahre Geschichte des Altkreises Siegen

Der unterhaltsame VHS-Vortrag rückt die Wirkungsstätten der Kreisverwaltung und ihre leitenden Personen (Landräte) in den Blickpunkt des 200jährigen Jubiläums
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Der Historiker Dr. Bernd Plaum skizziert damit nicht nur ein Geschichte der Kreisverwaltung, sondern zugleich auch eine Geschichte des Altkreises Siegen.
 
 
 
29.06.2017, 19:30 Uhr

Stadtbibliothek (KrönchenCenter) Siegen

Autorenlesung mit Irina Schepp: "Des Teufels Liebling - der gefallene Engel"

Mit ihrem Fantasy-Roman trifft Irina Schepp den Puls der Zeit und entführt den Leser in die Welt einer jungen Frau, die sich zwischen Himmel, Hölle und der Liebe entscheiden muss
 
Beschreibung: Irina Schepp gelingt eine fesselnde und bewegende Geschichte in einer sehr feinen und berührenden Sprache, aus der sie Passagen lesen und den Zuhörern anschließend für Fragen zur Verfügung stehen wird.
 
 
 
29.06.2017, 20:00 Uhr

Musiksaal der Uni Siegen (Weidenau)

Konzert "Klangfarben"

Studierende des Fachs Musik spielen Werke von Jean Francais, Alexander Glasunow, Ryo Noda und Paul Hindernith - unter der Leitung von Martin Herchenröder
 
 
 
29.06.2017, 22:00 Uhr

Innenhof Oberes Schloss Siegen

Panoptikum Kino-Open-Air: "Phantastische Tierwesen...und wo sie zu finden sind"

Eine Veranstaltung im Rahmen des Siegener Sommerfestivals. Sollte es regnen, kann man sich den Film um 19.15 Uhr im Blauen Hörsaal der Uni Siegen in Weidenau ansehen
Preis: AK 7 Euro / ermäßigt 4 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Der exzentrische und einzigartig begabte britische Zauberer Newt Scamander erforscht magische Wesen auf dem ganzen Planeten. In seinem unscheinbaren, aber im Inneren durch Magie vergrößerten Koffer beher-bergt er eine ganze Sammlung seltener und gefährdeter magischer Krea-turen samt ihrer Lebensräume.

1926 reist er schließlich in das magie-phobische Amerika. Schnell wird ihm klar, dass sich die magische Gemeinschaft in den USA regelrecht vor den No-Maj versteckt. Und die Zauberer und Hexen dort sorgen sich sogar noch mehr um die öffentliche Enthüllung der Magie als im Vereinigten König-reich. Vor Ort trifft er dann auf die rechtschaffende Porpetina "Tina" Goldstein, Mitarbeiterin der US-Zaubereibehörde Magical Congress of the United States of America, kurz MACUSA. Als einige seiner (teils gefährlichen) Geschöpfe aus seinem Koffer entkommen, wird Chaos zum Programm...
 
 
 
30.06.2017, 14:00 Uhr

Bromberger Straße Siegen (Heidenberg)

Stadtteil-, Spielplatz- und Straßenfest

Ausführliche Infos gibt's hier:
 
Beschreibung: Siegens stellv. Bürgermeister Jens Kamieth eröffnet die Veranstaltung am Spielplatz in der Bromberger Straße. Der Platz ist in dem vergangenen und diesem Jahr mit Hilfe von Spenden aufgewertet worden: Neu sind ein Spielgerät für Kleinkinder, eine Doppelschaukel und eine Sitzgruppe, außerdem haben Jugendliche des Erfahrungsfelds "Schön und Gut" Figuren hergestellt, die den Zaun zieren.

Im Anschluss stehen verschiedene Aufführungen von Kindern der Stadtteile Fischbacherberg und Heidenberg mit Gesang, Tanz und Trommeln auf dem Programm. Auch die Musikschule Achenbach ("Muckebude") tritt im Rahmen des Fests auf. Daneben gibt es verschiedene Aktionen für Kinder wie eine Hüpfburg, Kinderschminken, ein Luftballonwettbewerb und verschiedene Geschicklichkeitsspiele. Zu Gast ist auch ein Ballonkünstler.

Autofahrer sollten beachten, dass die Bromberger Straße aufgrund des Festes und der Auf- und Abbauarbeiten zwischen Freitag, 30. Juni, 12 Uhr, und Samstag, 1. Juli, 18 Uhr, ab Hausnummer 24 gesperrt ist. Die Heidenbergstraße ist frei befahrbar.
 
 
 
30.06.2017, 14:00 Uhr

Bildungszentrum Wittgenstein

Tag der offenen Tür / Infotag der Ausbildung

Vorgestellt wird das umfangreiche Aus- und Weiterbildungsangebot sowie der moderne Maschinenpark, in den im vergangenen Jahr mit Mitteln des Bundes 700 000 Euro investiert wurden
 
 
 
30.06.2017, 14:30 Uhr

Grundschule Wahlbach

Zirkusprojektvorstellung (auch um 18 Uhr)

Hier zeigen Schülerinnen und Schüler der Grundschule, was sie zusammen mit dem Kinder-Mit-Mach-Zirkus Rondel in der Artistenschule gelernt haben
 
Beschreibung: "Die Kinder lernen die Zirkusartisten kennen, werden von den Zirkusmit-arbeitern in Kunststückgruppen eingeteilt und arbeiten neben Trainings-einheiten in klassengemischten Projektgruppen, die von unseren Lehr-kräften betreut werden", beschreibt Schulleiter Michael Goedecke das Projekt. "Alle Kinder sind dabei, jeder trainiert ein Kunststück und ist "Held der Manege".
 
 
 
30.06.2017, 18:00 Uhr

Apollo-Theater Siegen

Ballettschule Reindt

Leitung: Danielle und Hugo Reindt
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Ihr 25-jähriges Jubiläum feiert die Ballettschule Reindt gegen Ende der zehnten Apollo-Spielzeit natürlich mit Tanz. Was das bedeutet an Vielfalt, Fantasie und Können, spiegelt sich jedes Jahr aufs Neue in den Kritiken der Zeitungen wider. In der vergangenen Spielzeit waren es zum Beispiel rund 400 ganz kleine, jüngere und auch erwachsene Tänzerinnen und Tänzer, die mit ihren Leistungen und ihrer ansteckenden Freude das Publikum zu Jubelstürmen animierten.
 
 
 
30.06.2017, 20:00 Uhr

Rudolf Steiner Schule Siegen

Theateraufführung der 12. Klasse: "Wir sind nochmal davongekommen"

Das Theaterstück ist eine Mischung aus schwarzer Komödie und tiefgehendem Sozialdrama und ist für Kinder ab 11 Jahren geeignet
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Das Theaterstück nach Thornton Wilder beschreibt authentisch, wie menschliche Gesellschaft sich seit Jahrtausenden immer wieder aus den schlimmsten Gegebenheiten herausschindet und sich frivol feiert und weiterentwickelt. Ein Drama, das in der Vorgeschichte (Eiszeit, Sintflut) und in der damaligen Gegenwart (Krieg) spielt.

In den drei Akten greifen die historische Zeit und die gegenwärtige moderne Zeit permanent ineinander. Die Familie Antrobus überlebt all diese äußeren Gefahren und schafft es sogar, die inneren Krisen zu bewältigen, ohne zu zerbrechen. Die Familie Antrobus ist der Urtypus des Menschen, der alle Katastrophen bezwingt und immer wieder von vorne beginnt, wenn er einen Grund dazu hat, die Anstrengungen auf sich zu nehmen.
 
 
 
30.06.2017, 20:00 Uhr

Festzelt am Schulzentrum Büschergrund

Dorffest Büschergrund: Radio-Siegen-Kulthit-Party

Zusammen mit Radio-Siegen-Moderatorin Ann-Christin Schmidt rockt DJ Marcus Nauroth als offizieller Radio-Siegen-Tour-DJ die 80er und 90er Jahre!
 
 
 
30.06.2017, 21:00 Uhr

Innenhof Oberes Schloss Siegen (bei Regen gibts einen Nachholtermin)

Siegener Sommerfestival: "World Music Night"

Mit Mohammad Reza Mortazavi (Iran) & Humanophones (Frankreich)
Preis: 14 Euro / ermäßigt 10 Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühr) / AK 19 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Die Weltmusik-Nächte in den vergangenen Jahren gehörten zu den musikalischen Sternstunden der 29-jährigen Sommerfestival-Geschichte - und das, obwohl vorher nahezu keine der bisher aufgetretenen Musikformationen dieser Reihe in der Region bekannt war. Publikums-Neugier wird belohnt - ganz bestimmt auch bei der diesjährigen World Music Night, bei der zwei Musikwelten aufeinandertreffen, die im Genre ‚Percussion‘ eine spannende Schnittmenge finden.

Die HUMANOPHONES kommen aus dem französischen Toulouse und bestehen aus fünf hochtalentierten Musikern, die singen, beatboxen und tanzen - eine wunderbare Alchemie aus Weltmusik, Soul, Jazz, Funk und Poesie, irgendwo zwischen A-cappella-Gesang und Body-Percussion.

An dieser Stelle trifft das Vokalensemble auf den iranischen Weltklasse-Perkussionisten MOHAMMAD REZA MORTAZAVI, der mit seiner unfassbaren Virtuosität alles in den Schatten stellt, was jemals auf einer einzelnen Trommel zu hören war. Der ORFjubelt:"Der beste Handtrommler der Welt ...", das ZDF-Kulturmagazin "Aspekte" kommentiert: "Man könnte auch sagen, es ist eine Revolution."

Und wer jetzt zumindest ein gaaaaaanz klein wenig neugierig geworden ist, sollte sich unbedingt ein Youtube-Schnupperstündchen mit Konzertmitschnitten der beiden Festival-Gäste genehmigen - und dann sofort ein Ticket für das Live-Konzert ordern - denn das Konzerterlebnis vor intimer Schlosskulisse kann kein Videomitschnitt toppen!
 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
13°C / 22°C
Siegen
Verkehr
A2 5 km
Hannover Richtung Braunschweig
 
zur Veranstaltungsübersicht