Events vom 29.04.2017 bis 30.04.2017

Sie haben Veranstaltungstipps für unseren Event-Kalender?
Infos gerne per Mail an veranstaltungen@radiosiegen.de.

Unsere Service-Redaktion braucht Ihre Mail spätestens eine Woche vor der Veranstaltung. Radio Siegen garantiert nicht, dass Ihre Veranstaltung in den Kalender übernommen wird.
Es gilt: Keine Gewähr auf Stimmigkeit der Einträge.


 
01.04.2017 - 30.04.2017

4Fachwerkmuseum Freudenberg

Ausstellung "Steinzeit"

Friedrich W. Stein zählt zu den bekannten und erfolgreichen Künstlern, die in Freudenberg gewirkt haben. Hier weitere Infos:
Preis: 3 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Ein Wortspiel umschreibt die Inhalte der nächsten Sonderausstellung im Freudenberger 4Fachwerk-Museum: STEINZEIT.
Es beinhaltet einerseits den Hinweis auf eine Präsentation von Werken des Freudenberger Malers Friedrich-Wilhelm Stein (1926-1993) und andererseits den auf den Werkstoff Stein, mit dem sich die Künstlerinnen-Gruppe SKULPTURA 17 beschäftigt.
"In der Kombination des graphischen Werks von Stein und den sehr ausdrucksstarken Bildhauerarbeiten versprechen wir uns eine ungewöhnliche Ausstellung, die ihren ganz besonderen Reiz haben dürfte", freut sich 4Fachwerk-Vorsitzender Dieter Siebel.
Am Eröffnungsabend, Freitag, 30. März 2017, 19:00 Uhr, wird er Leben und Werk von Friedrich-Wilhelm Stein erläutern und Dr. Ingrid Leopold das Wirken der Bildhauerinnen Helga Al-Khanak, Doris Kunze, Elisbaeth Marx, Erika Stel, Liesel Mangelsdorf, Gertrud Müllmerstadt und Gerda Reichelt vorstellen.
Friedrich W. Stein zählt zu den bekannten und erfolgreichen Künstlern, die in Freudenberg gewirkt haben. "Mein Malen ist ein immer wieder neu aufgenommenes Suchen um ausdrücken zu können, was ich fühle, was mich bewegt", erläuterte er selbst einst sein Schaffen. Zu seinen Arbeiten gehörten auch großformatige Auftragswerke, wie etwa die Bildfolge im großen Saal des Freudenberger Tillmann-Siebel-Hauses oder im Festsaal des Friedenshortes.
Friedrich Wilhelm Stein, 1926 in Dahlbruch geboren, war zunächst als Kaufmann tätig. Später entschloss er sich zu einer beruflichen Umorientierung. Von 1960 bis 1964 ließ er sich in der Malschule und im Atelier von Theo Meier-Lippe ausbilden. Sein künstlerischer Weg führte ihn von der gegenständlichen zur gegenstandslosen Malerei. Stein entwickelte eine eigene Mischtechnik mit Sand, Leim, Tempera und Ölfarben. Über die Grenzen der Region hinaus bekannt wurde er durch zahlreiche Ausstellungen. Er gehörte der Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler und dem Berufsverband Bildender Künstler in Dortmund an. In Freudenberg lebte Stein mit seiner Familie ab 1966 bis zu seinem Tod im Jahr 1993.
Die Arbeiten der "SKULPTURA 17"- Künstlerinnen sind sowohl bildhauerische Auseinandersetzungen abstrakter Art, als auch naturalistisch geprägte Inspirationen.
Nach Besuch der Schule für Gestaltung des Kreises Siegen-Wittgenstein unter Leitung der Siegerländer Künstlerin Ruth Fay haben sie sich 1992 zusammengetan, um weiterhin künstlerisch tätig zu sein. Zumeist einmal wöchentlich treffen sie sich in ihrem gemeinschaftlichen Atelier in Hilchenbach, um dem Stein "Leben einzuhauchen." Es entstehen Skulpturen aus Speckstein, Alabaster, Basalt oder Sandstein. Auch Skulpturen in Bronze gehören zu dem Repertoire. Von den Gründungsmitgliedern sind noch fünf Bildhauerinnen im Team, drei "Neue" sind hinzugekommen.
Dr. Ingrid Leopold: "Es werden einprägsame Arbeiten zu sehen sein, an denen das besondere Gespür, handwerkliches Geschick und viel Fantasie für das bildhauerische Schaffen richtig gut erkennbar werden."
Das Museum im Alten Flecken ist mittwochs, samstags und sonntags von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.
 
 
 
02.04.2017 - 25.06.2017

Forsthaus Hohenroth

Ausstellung "ich zoch mir einen valken"

Die Konzeptkünstlerin Dr. Marlies Obier führt in ihrer Ausstellung die Besucher/innen in die mittelalterliche Welt der Falkenjagd. Mehr dazu:
 
Beschreibung: Die Jagd mit dem Falken ist zu dieser Zeit einzig adliges Recht
und ein gesellschaftliches Spiel des Hofes. Kaiser Friedrich II schrieb über "Die Kunst mit Vögeln zu jagen". In der mittelalterlichen Literatur des Minnesangs werden Falke und Falknerin zu Figuren der Dichtung und erzählen von Liebe, von Tugend und Freiheitswunsch.

Zur Eröffnung der Ausstellung am 2. April begleitet Dr. Marlies Obier mit einer spannenden Einführung die Reise in die mittelalterliche Welt. Die Bilder ihrer Ausstellung öffnen den Blick in eine uns ferne Welt. Sie sind eine Zeitreise besonderer Art.
Die Konzeptkünstlerin Dr. Marlies Obier, geboren 1960 in Siegen, ist mit ihren thematischen Ausstellungen über unsere Region hinaus bekannt.
"Aventuire oder des Falken Flug" war 2015 ihre erste Ausstellung zum Mittelalter, die das individuelle Aufbegehren gegen tausendjährige Feudalherrschaft zum Thema machte. Ihre neue Ausstellung auf Hohenroth 2017 verfolgt den Flug des Falken: "er huop sich ûf viel hôhe und floug
in anderiu lant"
 
 
 
03.03.2017 - 31.05.2017

IHK-Galerie Siegen

Ausstellung "entfernungen"

Die Attendorner Künstlerin Marlies Backhaus zeigt eine Auswahl ihrer jüngeren Arbeiten
 
Beschreibung: Mit Kunst hat sich Marlies Backhaus lange Zeit vor allem beruflich beschäftigt - von 1968 bis 2004 war sie Kunsterzieherin am St. Ursula-Gymnasium in Attendorn. "Ich habe natürlich auch privat immer gemalt, gezeichnet und kleine Objekte gestaltet", erklärt die heute 72-Jährige, die ihre ehemalige Arbeitsstätte vom Wohnzimmer aus im Blick hat. Mit 50 hatte sie ihre erste Ausstellung in der Sparkassengalerie Olpe, angeregt von einer ehemaligen Schülerin: "Danach habe ich richtig losgelegt." Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen in vielen nordrhein-westfälischen Städten reihten sich aneinander. 2008 bekam sie den Kulturpreis des Kreises Olpe.
 
 
 
03.04.2017 - 01.07.2017

Art Galerie Siegen

Ausstellung "Form vor Wand"

Christof Knapp schafft Skulpturen, die sowohl einzeln ihre Wirkung entfalten, als auch zu Ensembles und Rauminstallationen untereinander kombiniert werden können. Mehr Infos:
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Öffnungszeiten der Ausstellung:
Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr / Samstag 10 bis 16 Uhr
 
 
 
04.04.2017 - 31.05.2017

Diakonie Klinikum Bethesda Freudenberg

Ausstellung "Farbenspiel"

Die Hobbykünstlerinnen Karola Bäumer und Claudia Stemmer stellen ihre Bilder aus. Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Ihre Wege zur Kunst könnten unterschiedlicher nicht sein: Während Bäumer sich seit ihrem Renteneintritt intensiv ihrer Leidenschaft widmet, führte Stemmer ein Unfall in die Welt des Malens: "Ich musste eine längere Zeit zu Hause verbringen, in der ich meine Liebe zur Malerei entwickelte und auslebte." Eines verbindet die Damen jedoch, die sich seit mehr als 15 Jahren kennen: Die Kunst stärkte ihre Freundschaft. Beide bringen das auf die Leinwände, was ihre jeweiligen Gefühlslagen vermitteln: Von Freude über Wut bis hin zu Trauer.

Gerne möchten sie ihr Hobby zum Beruf machen. Als Stemmer nach langer Zeit den Pinsel wieder in der Hand hielt, werkelte sie 60 Stunden am Stück und erstellte dabei 30 Bilder.

Bäumer besucht derzeit einen Malkurs, um ihr Talent zu intensivieren. Beide arbeiten mit Acrylfarben und nutzen überwiegend Pinsel- und Spachteltechniken. Ob hell, dunkel, bunt oder einfarbig: Die Bilder stellen verschiedene Stimmungen dar und laden zur Interpretation ein. Es sind Spiele mit Farben, mit denen die Damen jedem Geschmack etwas bieten möchten.
 
 
 
05.04.2017 - 11.06.2017

Café Basico Kreuztal

Ausstellung "Lichtungen"

Sabine Helsper-Müller zeigt Bilder in Acryl und Öl auf Leinwand - in leuchtenden Farben. Donnerstag bis Samstag von 19 bis 22 Uhr und Sonntags von 15 bis 22 Uhr
Preis: Der Eintritt ist frei
 
 
 
07.04.2017 - 02.06.2017

frei:Raum Siegen

Ausstellung "Kopfsache"

Ein Gemeinschaftsprojekt von einigen kreativen Köpfen, die jeder für sich, aber letztendlich gemeinsam, diese Ausstellung auf die Beine gestellt haben. Mehr Infos:
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Die Ausstellung zeigt Styroporköpfe, die durch die Mitwirkenden bearbeitet wurden. Dabei gab es keinerlei Einschränkungen. Jeder sollte frei im Umgang mit "seinem Kopf" sein.

Zu betrachten ist das kopfsache-Projekt anschließend an den Kunst&Kaffee-Tagen, zu den Terminen, an denen der frei:Raum andersweitig geöffnet ist und nach Absprache.
 
 
 
12.04.2017 - 14.06.2017

Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach

Ausstellung "Kunst & Parkinson"

Lothar Bansemer, der durch seine Parkinson-Erkrankung die Liebe zur Malerei entdeckte, stellt seine Bilder in der Galerie der Klinik aus
 
 
 
14.03.2017 - 29.04.2017

Café Sohler Weidenau

Ausstellung "Von der Toskana zum Kaiserschacht"

Adolf Haibach ist aktueller Gast-Künstler im Café Sohler im Kreisklinikum Siegen. Er beschäftigt sich in seinen Werken nicht mit einem bestimmten Genre. Erlaubt ist, was gefällt
 
Beschreibung: Und so treffen Bilder aus der Toskana auf Bilder vom Kaiserschacht, Aquarelle auf Bilder, die mit dem Filzstift vom Discounter entstanden und kunstvoll nachbearbeitet sind. Der Bergmann, der mit dem schweren Presslufthammer arbeitet, ist dabei originalgetreu wiedergegeben. Haibach sieht der "Kontrolle" durch einen alten Bergmann gelassen entgegen - "da stimmt jedes Detail". Überhaupt fühlt er sich in Bergbauthemen zuhause: Eines seiner weiteren Hobbies ist das Sammeln von Stufen und anderen Bergbaurelikten. Andere Bilder zeigen die Junkernhees, den Alten Flecken und die Ginsburg, die alte Ortsmitte von Eiserfeld und natürlich, als regionales Pflichtprogramm, Henner und Frieder. Der Ur-Eiserfelder stellt noch bis zum 29. April seine Bilder im Kreisklinikum aus. Wer Freude daran hat, kann das eine oder andere Kunstwerk auch erwerben.
 
 
 
14.10.2016 - 05.06.2017

Museum für Gegenwartskunst Siegen

Solopräsentation "FICCIONARIO IV"

Zu sehen sind sieben Videoinstallationen sowie Objekte und Zeichnungen des Videokünstlers u. Filmemachers Sebastián Diaz Morales, die sich zu einer Gesamtinszenierung zusammenfügen
 
 
 
16.03.2017 - 31.05.2017

Rathaus Kreuztal

Ausstellung "Was mich glücklich macht"

"Was mich glücklich macht" war das Motto des Fotowettbewerbes der Kreuztaler Seniorenpost. 90 Fotos waren eingegangen, die zeigen, wie breit das Spektrum von Glück ist
 
Beschreibung: Die Ausstellung ist bis zum 31. Mai während der üblichen Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen.
 
 
 
20.04.2017 - 29.04.2017

City-Galerie Siegen

SIWIEXPO

Das große Mitmach-Jubiläum "200 Jahre Kreise Siegen und Wittgenstein" geht in die heiße Phase! Hier präsentieren sich Städte und Gemeinden gemeinsam mit dem Kreis
 
Beschreibung: Die zehntägige "SIWIEXPO" steht unter dem gleichen Motto wie der Kreisgeburtstag insgesamt: "Siegen-Wittgenstein - Echt vielfältig.".

Erster offizieller Höhepunkt der SIWIEXPO ist am Freitag, 21. April, die größte Kaffeetafel zum Kreisgeburtstag. Um 15 Uhr schneiden Landrat Andreas Müller und die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister vor der Bühne im Untergeschoss die große Geburtstagstorte an. Das ist dann zugleich der Startschuss für Kaffee und Kuchen so lange der Vorrat reicht - kostenlos! Musikalisch umrahmt wird der Tortenanschnitt von SiWi Vokal. Der gemischte Chor der Kreisverwaltung wird drei Lieder singen.

Einen Tag später, am Samstag, 22. April, ist ab 15:00 Uhr "Riewekooche-Tag" bei der SIWIEXPO. Das Siegerländer Traditionsgericht und Kaffee dazu gibt es dann ebenfalls kostenlos auf Einladung des Kreises und der Städte und Gemeinden! Bereits ab 12 Uhr können sich Kinder Glitzer-Tattoos machen lassen. Zwischen 14 und 18 Uhr tritt mehrfach der Zauberer Thorsten Rosenthal auf.

Ab 16 Uhr ist Kreiskulturreferent Wolfgang Suttner auf der City-Galerie-Bühne zu Gast. Der "Vater" von KulturPur und des Kulturhauses Lÿz geht in diesem Sommer in den Ruhestand und hat zahlreiche Geschichten und Anekdoten zu erzählen: Z.B. wie es ihm gelang, Ex-Beatle Paul McCartney dafür zu gewinnen, seine Gemälde zum allerersten Mal auszustellen - und zwar im Kulturhaus Lÿz.

Bereits ab Dienstag nach Ostern sind Teams der Kreisverwaltung in der City-Galerie unterwegs und informieren über die SIWIEXPO. Sie verteilen Postkarten, auch zu verschiedenen Mitmach-Aktionen wie z.B. "Rechenkünstler & Meistermaler", der Wahl des "Größten" Siegen-Wittgensteiners. Außerdem gibt es Gummibärchen mit dem "Echt vielfältig."-Logo und am Donnerstag Luftballons mit dem Jubiläumsstempel "200 Jahre Kreise Siegen und Wittgenstein."

Ab Montag, 24. April, präsentieren sich dann die elf Städte und Gemeinden und der Kreis mit Ständen in der City-Galerie. Gemeinsam wollen sie die Vielfalt der Region sichtbar und erlebbar machen. Sechs Kommunen sind in der ersten Wochenhälfte in der City-Galerie zu Gast, die anderen in der zweiten Wochenhälfte. Jeden Tag gibt es zudem ab 16 Uhr gibt eine Talkshow auf der Bühne im Untergeschoss.

Abschlusstag der SIWIEXPO ist Samstag, 29. April, an dem die Geschäfte in der City-Galerie bis 23 Uhr zum Einkaufen einladen. Ab 19 Uhr gibt es Live-Musik auf der City-Galerie Bühne. Mit Geschäftsschluss geht dann auch die SIWIEXPO zu Ende. Fulminanter Schlusspunkt ist ab 23:15 Uhr ein Feuerwerk, das vom Dach der City-Galerie gezündet wird.
 
 
 
24.01.2017 - 07.05.2017

Siegerlandmuseum (Oberes Schloss) Siegen

Ausstellung "Erhörte Bilder, Anspruch und Wirklichkeit"

Bis zum 7. Mai kann man sich Zeichnungen des Wilnsdorfer Künstlers Helmut Geis ansehen. Zur Ausstellung ist auch ein Katalog erschienen
 
 
 
24.04.2017 - 29.04.2017, 19:00 Uhr

Siegwiesen Eiserfeld

Basislager - Ein Ort zum Auftanken

Das Basislager wird von der Freien ev. Gemeinde (FeG) Eiserfeld in Zusammenarbeit mit der "dzm - die mobile mission" veranstaltet. Hier gibt's weitere Infos:
Preis: Der Eintritt ist frei
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein vielseitiges Programm in lockerer Feierabend-Atmosphäre. Jeweils ab 19 Uhr startet der Abend am Lagerfeuer mit einem Abendessen, einer Zelt-Lounge und Freizeitange-boten zum Abschalten. Ab 20 Uhr geht es dann inhaltlich los.

"Wie in einem richtigen Basislager in den Bergen sollen unsere Gäste auf-tanken. Wir bieten ihnen die Chance, bisherige Lebensetappen auszuwer-ten und sich für die weitere Reise zu rüsten", sagt Mathias Lauer über das neue dzm-Konzept, das in Eiserfeld seine Premiere hat. Der ev. Pfarrer ist seit 2006 dzm-Missionsleiter und Referent an den Abenden. Fragen, die z.B. beantwortet werden sollen, sind: Wer bin ich? Lebe ich meinen Traum? Heilt die Zeit alle Wunden? Wo finde ich meine Kraftquellen?

Die Psychologin Marita Schneider aus Hohenlockstedt wird interaktive Workshops anbieten, die ganz neue Ausblicke auf die eigenen Träume und Zukunftsaussichten geben wollen. "Gleichzeitig soll das Programm Zusam-menhänge zwischen Lebensthemen und christlichen Werten aufzeigen", ergänzt Stefan Schmidt, Pastor der FeG in Eiserfeld.

Anschließend gibt es Freiraum, um in einer "Workout-Zone" Themen zu vertiefen, im "Store" Literatur zu entdecken oder in der Lounge den Abend ruhig ausklingen zu lassen.
 
 
 
25.04.2017 - 31.08.2017

Rathaus Hilchenbach

Fotoausstellung "Zwei Inseln - Island trifft Borkum"

Zu sehen sind Aufnahmen von Hermann Geppert und Reinhold Thor - zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Hier weitere Infos zur Ausstellung:
 
Beschreibung: ISLAND ist eine von Vulkanen und Gletschern durchzogene Insel. An vielen Stellen strömt heißer Dampf direkt aus der Erde. Wilde, einsame Bergwelten und schroffe Küstenlandschaften wirken zunächst nicht sehr einladend. Doch genau diese Wildheit der Natur und das launenhafte Wetter ziehen die Besucher in ihren Bann. Nordlichter im Winter und farbenprächtige Landschaften im Sommer kennzeichnen die Insel.

Im Sommer 2016 fuhr Hermann Geppert drei Wochen mit dem Wohnmobil durch Island. In seinen Bildern versucht er die farbige Vielfalt der sommerlichen Landschaft und Wildheit der Natur einzufangen. Um einen kleinen Eindruck vom winterlichen Island zu bekommen, reiste er im März 2017 nochmal für einige Tage auf die Insel.

BORKUM: Naturparadies im Wattenmeer. In gut zwei Stunden erreicht man von Emden aus die größte und westlichste der ostfriesischen Inseln, Borkum. Neben Helgoland ist Borkum die einzige deutsche Insel mit Hochseeklima. Ideal zum Durchatmen ist die pollenarme und jodhaltige Luft. Außerdem ist das Nordseeheilbad einer der sonnigsten Orte in Deutschland.

Reinhold Thor zieht es allerdings nicht nur an den rund 20 km langen feinen Sandstrand. Borkum bietet eine abwechslungsreiche Natur mit Dünen, Wald, Heide und Watt. Sowie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.
 
 
 
26.04.2017 - 30.04.2017, 11:00 Uhr

Ausstellungshalle Numbachstraße 30 Siegen

Anatomische Ausstellung "Echte Körper - Von den Toten lernen"

Hier wird sich der Aufgabe gewidmet, anatomisches Wissen an interessierte Besucher zu ver-mitteln. Insgesamt umfasst die Ausstellung ca. 200 Ausstellungsstücke. Mehr dazu:
Preis: Erwachsene 15 Euro / Azubis, Studierende, Schüler 10 Euro / Kinder bis 6 J. 4 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Grundlage bildet eine umfangreiche Sammlung von Exponaten, bestehend aus konservierten menschlichen Körpern, Organen und Moulagen.

Schwerpunkt der Ausstellung ist nicht die theatralische Zurschaustellung, sondern die Vermittlung von Wissen. Hier kann man einzigartige Einblicke in die Anatomie des menschlichen Körpers bekommen und das Wunder Mensch kennenlernen und verstehen.
 
 
 
27.04.2017 - 05.09.2017

Verschiedene Orte / Räume in Siegen

Vortragsreihe ""Eine Uni - ein Buch / Die Uni Siegen - das Grundgesetz"

Zur Zeit steht an der Universität Siegen ein Buch im Mittelpunkt: Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Mehr dazu unter www.uni-siegen.de/grundgesetz
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Als Grundlage der deutschen Demokratie ist das Grundgesetz eines der bedeutsamsten Bücher für unsere Gesellschaft - dennoch dürften es die wenigsten von uns gelesen haben. Daher soll das Grundgesetz durch eine Vielzahl von Aktionen und Veranstaltungen zum Lese- und Gesprächsstoff in der Universität und in Stadt und Region werden.
 
 
 
29.04.2017, 12:30 Uhr

KiTa "Weltenbummler" Siegen

Tag der offenen Tür (bis 17 Uhr)

Ausführliche Informationen gibt's hier:
 
Beschreibung: Neben internationalen Speisen und Getränken stehen ein buntes Rahmen-programm, eine Tombola, ein Luftballonweitflug-Wettbewerb sowie eine Ausstellung von Rettungs- und Einsatzfahrzeugen des DRK Siegen-Mitte auf dem Programm. Der Zauberer Pikus tritt um 13:30 Uhr auf. Für das leibliche Wohl sorgt auch die mobile "Feldküche" des DRK Siegen-Nord. Für Kaltgetränke, Kaffee und ein Kuchenbuffet ist gesorgt.

Die Besucher werden darauf hingewiesen, dass der Ernstweg in Höhe der Kindertagesstätte an diesem Tag gesperrt ist. Parkplätze stellt die Firma DATASEC zur Verfügung - bitte den Parkplatzausschilderungen über die Gießereistraße folgen. Das DRK bittet jetzt schon um Verständnis, wenn es für die Anwohner im Ernstweg an diesem Tag zu Einschränkungen kommt.
 
 
 
29.04.2017, 15:00 Uhr

Ev. Kirche Niederschelden

Mitmachkonzert für Kinder und Junggebliebene

In seinem Konzert übermittelt der christliche Liedermacher Jörg Sollbach Lieder, die sich mit der Reformation und Martin Luther auseinandersetzen
Preis: Der Eintritt ist frei / Es wird um Spenden gebeten
 
Beschreibung: Neben vorgetragenen Stücken gibt es immer wieder die Möglichkeit, Lieder mitzu singen. Ein ganz besonderes Highlight ist sicherlich Martin Luther selbst, der es sich nicht nehmen lässt, vorbeizuschauen. Seien Sie gespannt auf Lieder, Gedanken und Worte von Martin Luther. Erleben Sie Martin Luther im Jetzt und Hier.

Jörg Sollbach ist seit mittlerweile 10 Jahren in ganz Deutschland, Öster-reich und der Schweiz mit seinen Konzerten unterwegs. Erleben Sie mitreißende Songs, die unter die Haut gehen, Lieder, die zum Singen, Klatschen und Tanzen einladen.
 
 
 
29.04.2017 - 30.04.2017, 15:30 Uhr

4Fachwerk-Mittendrin-Museum Freudenberg

Führung durch die Bilderausstellung von Friedrich-Wilhelm Stein (1926-1993)

Das graphische Werk des Freudenberger Künstlers ist derzeit in Freudenberg in einer beein-druckenden Bandbreite zu sehen, die dessen künstlerische Entwicklung nachvollziehen lässt
 
Beschreibung: Es ist die Werkschau eines Malers, der seinen Bildern nicht nur durch Tempera und Ölfarben, sondern auch durch Sand und Leim eine ganz eigene Handschrift gab. Mit dieser Mischtechnik erarbeitete er sich seinen Erfolg. Auch zahlreiche öffentliche Aufträge zur Gestaltung sakraler Werke sind dafür ein Beleg.

Dieter Siebel, 4Fachwerkvorsitzender, zählte Stein zu seinen künstlerischen Freuden und konnte über viele Jahre dessen gestalterischen Weg begleiten. Also darf mit ihm eine besonders kenntnisreiche Führung durch die Aus-stellung erwartet werden.
 
 
 
29.04.2017, 16:30 Uhr

Dorfgemeinschaftshaus Birkefehl

Vortrag "Auf den Spuren der Wildkatze - zurück auf leisen Sohlen"

Gabriele und Harry Neumann sind ausgewiesene Spezialisten zum Thema "Wildkatze". Sie stellen die auch in Wittgenstein wieder heimisch gewordene Wildart ausführlich vor
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Wildkatzen leben zurückgezogen und versteckt, vor allem in urwüchsigen, naturnahen Wäldern. Meist schlafen sie tagsüber und jagen nachts. Und sie sind scheu. Deshalb bekommt sie kaum jemand zu Gesicht.

Aber sie sind da. In unseren Wäldern in Wittgenstein gibt es sie: Die europäische Wildkatze (Felis silvestris). Wildkatzenexpertin Gabriele Neumann beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Vorkommen und der Lebensweise dieser europaweit streng geschützten Art. Auf Basis der einschlägigen Literatur, neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse und ihrer langjährigen Erfahrungen in der Feldarbeit informiert sie anschaulich und einfühlsam über das Leben der Wildkatze und ihre Bedeutung im Rahmen der Biologischen Vielfalt. Unterstützt wird ihr Vortrag durch einzigartige und beindruckende Bilder und Videosequenzen der "Tiger auf leisen Pfoten", die von Harry Neumann, Bundes- und Landesvorsitzender der Naturschutzinitiativ e.V., in mehreren Jahren aufgenommen wurden.

Für die Förderung der Wildkatzenreproduktion ist es wichtig, in der bevorstehenden Wurf- und Aufzuchtzeit besondere Rücksicht auf diese streng geschützten Tiere zu nehmen. Die Hauptwurfzeit der Wildkatze fällt in die Monate März bis Mai.

Der Vortrag zur Jahreshauptversammlung des Wittgensteiner Heimatvereins e.V. thematisiert daher wichtige Aspekte - wie z.B. Wildkatzen durch umsichtiges Verhalten im Wald geschützt werden können, wie Spaziergänger im Wald, Förster und Jäger in der bevorstehenden Wurf- und Aufzuchtzeit Rücksicht nehmen können und welche Bedeutung Windwurfflächen für die Wildkatze haben. Weitere wichtige Themen neben der Biologie der Wildkatze sind "Todesfalle Holzpolter", "Entführung" junger Wildkatzen aus dem Wald, Umgang mit offensichtlichen "Waisenkätzchen", Biotopvernetzung als wichtiges Element für den Genaustausch, Umgang mit Totfunden, die Berücksichtigung der Wildkatze bei allen Eingriffsmaßnahmen, insbesondere im Wald.
 
 
 
29.04.2017, 17:00 Uhr

Diverse Orte im Kreisgebiet

Maibaum-Aufstellen

Die uns durchgegebenen Veranstaltungen finden Sie hier:
 
Beschreibung: Ab 17 Uhr:
Bahnhofs-Vorplatz Deuz
Veranstalter: Düzzer Maijonge

Ab 18 Uhr:
Dorfgemeinschaftshaus Wiederstein
Veranstalter: SuS Wiederstein

Ab 19 Uhr:
Buswende Wilnsdorf-Wilgersdorf
Veranstalter: Bürgerverein Wilgersdorf e.V.
 
 
 
29.04.2017, 19:00 Uhr

Apollo-Theater Siegen

Siegener Biennale: "Ekzem Homo"

Von und mit Gerhard Polt und den Well-Brüdern aus'm Biermoos.
Inszenierung: Johan Simons, Bühne / Kostüme: Sina Barbra Gentsch
 
Beschreibung: Der scheidende Münchener Kammerspiele-Intendant Johan Simons (er übenimmt 2018 das Bochumer Schauspielhaus) hatte sich eine Produktion von dem bayerischen Kabarett-Philosophen gewünscht. Daraus entstand die Vorstellung "Ekzem Homo", bei der Simons Regie führte.

Was für ein Stück das geworden ist, beschreibt die Kritikerin Simone Dat-tenberger (Münchner Merkur) so: "Gegen den Menchen an sich hat der Rentner aus dem Reihenhaus nichts, aber gegen Herrn Merki, 'Lohnschau-spieler' seines Zeichens.
Eine wunderbare Gelegenheit für Polt, sich aus der Sicht des 'Gesinnungs-Grattlers' über andere Gesinnungs-Grattler herzumachen. Ergo über den Menschen. Der Kabarettist mäandert genial zwischen klaren philosophi-schen Bächen und brackigen Stammtischgeschwafel-Altwässern. Dabei benutzt er die bedrohliche Satzbau-Wirrnis, um gerade durch sie treffende Aussagen zu platzieren. Die verpasst er seinem Publikum subkutan. (...) Polt ist dabei locker wie eh und je. Genießt das Hin- und Herflutschen zwischen Fiktion und Realität. Da werden Herr Merki und die Herren Well vorgestellt, die Theatersituation thematisiert; später wird sogar um den Ursprung der Kirchensteuer ein 'Laienspiel' organisiert (...) das uner-schöpfliche Thema Nachbarschaft, die schlechte naturgemäß. (...) Hier wird der Nachbar zur 'wandelnden Tellermine' und schnell taucht das Gefühl auf, dass man, 'um einen anderen umzubringen, nicht zwangsläufig religiös sein muss.' AmEnde zückt denn auch Herr Brezner das Maschinengewehr gegen den verhassten Wohn-Feind. (...) Der Kleinkrieg ist Gerhard Polt natürlich zu wenig. Deswegen erklärt er uns so jovial wie eisig scharf Demokratie: 'Was hilft Dir, die Meinungsfreiheit, wenn Du keine Meinung hast?'"
 
 
 
29.04.2017, 19:00 Uhr

Martinikirche Siegen

Offfenes Singen von Luther-Liedern

Martin Luther hat viele Lied-Texte geschrieben - auch einige Melodien. Mit Kantor Ulrich Stötzel und einem Ensemble des Bach-Chores wird an den Reformator erinnert
 
 
 
29.04.2017, 19:00 Uhr

Parkplatz am Ende des Güterweges Weidenau

Vogelstimmenwanderung im Weidenauer Tiegarten

Unter fachkundiger Leitung erfährt man bei der ca. zweistündigen Führung viel über die verschiedenen geflügelten Bewohner des Waldes und deren Eigenheiten
Preis: Die Teilnahme ist kostenlos / Spenden werden gern entgegengenommen
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
 
 
29.04.2017, 20:00 Uhr

LYZ Siegen

Konzert mit Mark Gillespie

Die Stärke von Mark Gillespie ist es, nicht nur eigenkomponierte Texte zu performen, sondern auch Songs von Musiklegenden wie Eric Clapton bis hin zu Pink Floyd
 
Beschreibung: Die Geschichte von Mark Gillespie und seiner Band ist ebenso ungewöhnlich und bemerkenswert zu gleich. Denn der Musikvirtuose aus Großbritannien fand seinen Weg nach Deutschland um sich als Straßenmusiker seine Reise durch die Straßen Europas zu finanzieren. Sein Können führte ihn jedoch zu weitaus mehr und so gelang ihm der Sprung von den Straßen direkt auf die großen Bühnen.
 
 
 
29.04.2017, 20:00 Uhr

Café Basico Kreuztal

Groove Company

Die Groove Company - im Jahr 2000 von Hartmut Sperl gegründet - feiert ihr Comeback mit Rock, Soul, Blues und Funk. Die Rhythmusgruppe ist bestens besetzt:
Preis: 8 und 10 Euro
 
Beschreibung: Axel Grebe, Gitarre
Folker Albrecht, Bass,
Martin Braun, Schlagzeug
Hartmut Sperl, Keyboard
Karsten Burkhardt, Gesang und Harp

Die fünfköpfige Bläsersection bilden:
Benni Eibach und Steffen Herzog, Trompete
Steffi Büscher, Altsaxophon
Volker Höfer und Julian Bieler, Posaune

Alle zusammen lassen es richtig knacken mit eigenen Bearbeitungen von Tower Of Power, Robert Cray, Earth, Wind & Fire, Roachford, Deep Purple u.a.
 
 
 
29.04.2017, 20:00 Uhr

Heimhof-Theater Burbach

Tonträger: "Leiser Lärm"

Rock'n'Roll & Schabernack... und dazu ein Dauerschmunzeln dank einfallsreicher Texte!
Preis: VVK 15 Euro / AK 17 Euro
 
Beschreibung: Rock'n'Roll & Schabernack! Sie sind eine wüste Rock'n'Roll-Band, die neben allerlei sittenwidrigem Unfug vor allem Lärm macht. Lärm, bei dem allerdings Platz genug dafür bleibt, sich mit schlechten Ausreden und der Frage zu beschäftigen, wie man Beleidigungen in ein Liebeslied schmuggelt. Lärm, der im Grunde recht harmonisch anmutet und gelegentlich auch a cappella erklingt. Lärm, der wohl "Blues" genannt werden könnte, wenn er etwas weniger gut gelaunt daher käme. Leiser Lärm. Solchen, den Elvis gemacht hätte, wäre es ihm eingefallen, die Hüfte schwingend über Enthaltsamkeit zu singen. Es darf reuelos getwistet, gestampft und geschunkelt werden. Aber bitte nur im Sitzen. Somit bleibt die Möglichkeit offen, sich den gewitzten und facettenreichen Texten zu
widmen.
 
 
 
30.04.2017

Diverse Orte im Kreisgebiet

Maibaum-Aufstellen

Eine Auflistung der uns bekannten Aktionen finden Sie hier:
 
Beschreibung: ab 15 Uhr:

Ortsmitte / Brücke Oberdielfen
(bis 20 Uhr / mit anschließender Grillparty)
Auskunft: Heimatverein Oberdielfen e.V.

Ortsmitte Helberhausen
(mit anschließender Party mit DJ Maximilian Neus)
Auskunft: Kleintierzuchtverein W 424 Hilchenbach-Helberhausen e.V.


ab 16 Uhr:
Backes Gosenbach
(ab 16 Uhr schmücken Kinderden Maibaum / um 17 Uhr Aufstellen)
Auskunft: Arbeitsgemeinschaft Gosenbacher Vereine / SV Gosenbach


ab 17 Uhr:
Bolzplatz / Heimatvereinshütte Netphen-Walpersdorf
(bis 24 Uhr / mit anschl. Tanz in den Mai)
Auskunft: Heimatverein Walpersdorf e.V.

Kapellenschule Kreuztal-Littfeld
(bis 17 Uhr / mit Liedersingen und Imbiss)
Auskunft: Heimatverein Littfeld-Burgholdinghausen e.V.


ab 18 Uhr:

Backes Siegen-Birlenbach
(mit Fest)
Auskunft: Heimatverein Birlenbach e.V.

Festzelt Linnwiese Wahlbach
(mit Tanz in den Mai)
Auskunft: Heimatverein Wahlbach 1939 e.V.

Kapellenschule Trupbach
(mit gemütlichem Beisammensein)
Auskunft: Heimatverein Trupbach e.V.

Dorfmitte Oelgershausen
(mit Mai-Singen, kleinem Imbiss und Umtrunk)
Auskunft: Dorfgemeinschaft Oelgershausen 1982 e.V.

 
 
 
30.04.2017, 13:30 Uhr

Bahnhofstraße 41 a Bad Laasphe

Ausstellung zum Thema "Alltag in Spätmittelalter und früher Neuzeit"

In der Walpurgisnacht vom 30.4 auf den 1.5. fliegen der Sage nach die Hexen auf den Brocken im Harz. Das kann man lustig finden oder vielleicht auch unheimlich...
 
Beschreibung: Egal wie man mit dieser Sage umgeht, sie hat ihre Vergangenheit.

Wer sich auf Spurensuche in eine Zeit jenseits von Strom und fließend Wasser begeben möchte, kann das heute bis 17 Uhr in der Bahnhofstraße 41 a in Bad Laasphe tun. Zahlreiche Alltagsgegenstände zeugen von harten Arbeitsbedingungen, aber auch hoher handwerklicher Kunst.
 
 
 
30.04.2017, 14:00 Uhr

Golfclub Wittgensteiner Land

Schnuppergolfen am Golf-Erlebnistag (bis 17 Uhr)

Probieren auch Sie es aus und genießen Sie den Golfplatz mit der 50 Kilometer-Aussicht ins idyllische Edertal auf fast 600 Metern Höhe. Außerdem gibt's Kaffee und Kuchen
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Ablauf: Zu jeder vollen und halben Stunde beginnt ein kleiner Kurs auf der sogenannten Driving Range, wo man die langen Schläge kennenlernt und gelehrt bekommt. So manch einer wird sich wundern, dass man nach wenigen Minuten mit einem lockeren Schwung den Ball deutlich über 100 Meter fliegen lassen kann. "Oooh"s und "Aaah"s sind oft die Folge. Danach kommt meist ein "Uups". Denn danach geht man zum Putten und versucht, wie beim Minigolf den Ball auf dem Grün ins Lochzu befördern. Hier ist viel Gefühl gefragt. Als Abschluss kann man mit einem erfahrenen Spieler oder Spielerin eine Bahn mal selber spielen. Und: Egal wie viele Schläge man braucht, die Gesundheit und der Spaß gewinnen immer!
 
 
 
30.04.2017, 14:30 Uhr

Siegerlandmuseum (Oberes Schloss) Siegen

Führung "Nassau-Oranien"

In dieser Führung durch ausgewählte Räume werden die Prinzen und Prinzessinnen des oranischen Zweigs des Hauses Nassau vorgestellt. Mehr dazu:
Preis: 1,50 Euro zum regulären Eintritt
 
Beschreibung: Die jahrhundertealten dynastischen Wurzeln des niederländischen Königshauses in der Region des Quellgebiets von Sieg und Dill werden anhand der Porträtsammlung verdeutlicht. Zu sehen sind z. B. Wilhelm von Oranien, genannt "Der Schweiger", seine vier Ehefrauen und sein Bruder und Unterstützer im Unabhängigkeitskampf der niederländischen Provinzen gegen die Spanier, Johann VI..

Nach der Führung besteht Gelegenheit, das Gehörte und Gesehene auf eigene Faust zu vertiefen.
 
 
 
30.04.2017, 15:00 Uhr

Zentrum für Friedenskultur Siegen

Literaturcafé: Oskar Maria Graf - "Verbrennt mich!"

Peter Schmöle stellt heute den Schriftsteller Oskar Maria Graf (1894 - 1967) vor. Mehr dazu:
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Oskar Maria Graf gilt sein Leben lang als exotischer Einzelgänger, obwohl er drei Mal verheiratet und als freiwilliger US-amerikani­scher Emigrant und seit 1957 Staatsbürger, von stetem Heimweh nach seiner urbayrischen Her­kunft geplagt war. Am Starnberger See in eine Bäckersfamilie geboren, flieht er mit 17 Jahren nach München, wo er sofort in der sozialistischen Boheme aufgeht.

Dass 1933 seine Schriften von den Nazis nicht wie die gleichgesinnter Schriftsteller auf den Scheiter­haufen geworfen werden, empört ihn so, dass er ein Pamphlet veröffentlicht, das mit den Worten be­ginnt "Verbrennt mich!". Das geschieht dann 1934 tatsächlich mit seinen Büchern in einer Extra-Akti­on, während er über verschiedene europäische Länder schließlich in den USA landet. Er bleibt dort, wie schon in den 20-er Jahren, literarisch außeror­dentlich produktiv, wobei seine Bücher meist aus stark autobiographischen Quellen gespeist sind.

1960 erhält er wegen seiner kompromisslos pazifis­tischen Haltung von der Universität Detroit die Eh­rendoktorwürde verliehen. Nach dem Ende des 2. Weltkrieges unternimmt er noch einige viel beach­tete Lesereisen durch verschiedene europäische Länder.Doch als er 1967 in New York stirbt, wird er schnell vergessen. Erst seit 2009 erinnert ein klei­ner Verlag durch den Neudruck einiger seiner Wer­ke wieder an ihn.
 
 
 
30.04.2017, 16:00 Uhr

Kreuzkirche Kreuztal

Festkonzert anlässlich 75 Jahren Chor der Chorgemeinschaft Kreuztal 1851

Der Spannungsbogen zwischen deutschem und italienischem Temperament macht neugierig und verspricht beste Unterhaltung
Preis: VVK 18,50 Euro / AK 20 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Das Festkonzert zum 75. Geburtstag des Gemischten Chores der Chorgemeinschaft Kreuztal möchte in diesem Sinne seine Zuhörer mit Bach-Kantaten und Vivaldis schwungvoll rhythmischem "Gloria" begeistern.

Ca. 100 Sänger- und Sängerinnen, ein Wiedersehen bzw. Wiederhören regional bekannter Solisten und das Barockorchester des MAKSi Akademieorchesters unter der bewährten musikalischen Gesamtleitung von Maurizio Quaremba garantieren diesen Hörgenuss, eine seltene und deshalb besondere Gelegenheit für Liebhaber barocker Chormusik und alle, die es werden wollen.

Mitwirkende:

Solisten: Heike Scholl-Braun, Sopran
Gabriele Fuchs-Rinscheid, Alt
Harald Ulland, Tenor
Heiner Meilwes, Bass

Kirchenchor St. Severinus Wenden
Stimmbildungs-Chor 2017, Einstudierung Heike Scholl-Braun
Chorgemeinschaft Kreuztal 1851
MAKSi Akademieorchester

Maurizio Quaremba, Dirigent
 
 
 
30.04.2017, 18:00 Uhr

Weiße Villa (Dreslers Park) Kreuztal

Akkordeonale 2017

Was ist schöner als ein Akkordeon? Fünf Akkordeons!
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Schon längst hat dieses viel geliebte und oft verkannte Instrument aus seiner verstaubten und etwas spießigen Nische herausgefunden und zeigt seine Popularität und Vielseitigkeit in allen Musiksparten. Die Akkordeonale mischt hier kräftig mit! Praller musikalischer Reichtum erwartet das Publikum: von traditionell bis zeitgenössisch, folkloristisch, exotisch, klassisch und jazzig. Virtuos und temperamentvoll! Adrenalin und Seelenbalsam!

Der Niederländer Servais Haanen hat sich zum neunten Mal ein spannen-des Programm mit Musikern aus den unterschiedlichsten Ländern ausge-dacht: bayrische Grooves auf Bandoneon treffen auf temperamentvollen Jazz aus La France, alte russische Volksweisen begegnen den melodiösen Rhythmen Madagaskars, dazu atmosphärischer Folk auf Geige und Harfe und das Ganze zusammengewoben mit der bereits bekannten niederlän-dischen Klangästhetik.

Kennzeichnend für die Akkordeonale ist die Begegnung zwischen den Musikern in einem lebendigen Wechsel aus Solos und Ensemblestücken. Ein einzigartiges Fest der Klänge, ein Ereignis der besonderen Art.
 
 
 
30.04.2017, 18:00 Uhr

Bühne an der Edermühle Erndtebrück

Nacht der Nächte mit "Sidewalk" und "Silent Seven"

Ausführliche Band-Infos gibt's hier:
Preis: 4 Euro (Festivalbecher)
 
Beschreibung: Silent Seven rockt seit 2006 die Bühnen des Landes. Die fünf Musiker/innen haben dabei ihren ganz eigenen Stil und machen bekannte Songs auf eindrucksvoller Art und Weise mit neuem Arrangement zu komplett neuen Erlebnissen. Eine mitreißende und authentische Sängerin plus vier energiegeladene Vollblutmusiker bilden ein eingespieltes Team voller Tatendrang und großer Leidenschaft zur Musik. Silent Seven live erleben bedeutet stundenlanges Rocken und Feiern mit Songs der letzten Jahrzehnte. Spontan, verrückt und nah am Publikum, das sind Aline, Marc, Dietrich, Marek und Jan ohne Frage. Nicht um sonst übertreffen die fünf Freunde Jahr für Jahr die Erwartungen und gewannen 2010 erstmals den Deutschen Rock&Pop-Preis in den Kategorien "Beste Coverband" und "Beste Rocksängerin". Spätestens in 2012 wurde auch die große Presse auf Silent Seven aufmerksam, nicht zuletzt durch ihre erfolgreiche Single "Roxanne", mit der die Band in die Top 20-Charts der großen Downloadportale einstieg!

In der Region eine absolut feste Größe ist SIDEWALK. Mit der Routine von über 1300 Auftritten in 18 Jahren macht SIDEWALK jede Veranstaltung zu einem ganz besonderen Event. Dabei bieten die sechs Musiker mehr als nur Cover. Durch die Verschmelzung von Songs verschiedener Genres zu einem ganz neuen modernen Sound, kreativ gestalteten Medleys und unterhaltsamem Entertainment setzten die Publikumslieblinge immer wieder neue Trends. Der Name ist Programm... und längst über die Grenzen der Region bekannt. SIDEWALK begeistert Woche für Woche Tausende bei ihren Konzerten. High-End Cover auf höchstem technischen, musikalischen und medialen Level. Denn: Irgendwann tanzen sie alle. Und irgendwann rocken sie alle. An einem Abend. In einer Show. So dann auch an der Edermühle, wo die "Nacht der Nächte" ihrem Namen zweifellos gerecht werden wird.
 
 
 
30.04.2017, 18:00 Uhr

Museumsgelände Wilnsdorf

Wilnsdorf Live

Heute mit "Sophie and the boys". Hier weitere Infos:
Preis: Einmaliger Kauf eines Festivalbechers (5 Euro), der an allen Tagen verwendet werden kann
 
Beschreibung: Alle Mitglieder der Band sind sehr eigenständige, sehr unterschiedliche Musiker mit Claudia - alias Sophie -, die sich den besten Rock- und Popsongs der letzten vierzig Jahre verschrieben haben. Ein abwechslungsreicher Abend voller erstklassiger Coversongs ist also garantiert. Prädikat besonders hörenswert!
 
 
 
30.04.2017, 19:00 Uhr

Apollo-Theater Siegen

Siegener Biennale: "Kein schönes Land in dieser Zeit(?)"

Ein Theaterabend über das Märchen von der gescheiterten Integration - nach dem gleich-namigen biografischen Buch von Dr. Mehmet Gürcan Daimagüler
 
Beschreibung: Dr. Mehmet Gürcan Daimagüler stammt aus Niederschelden, ist Opferanwalt im NSU-Prozess, arbeitet als Assistent bei Polit-Promis wie Gerhart Baum, Wolfgang Kubicki und Burkhard Hirsch.

1997 wurde er in den FDP-Bundesvorstand gewählt, 10 Jahre später trat er aus der Partei aus. Eine Lebensgeschichte, die Grundlage eines spannenden Theaterabends ist.

Der kleine Daimagüler sollte auf die Sonderschule - und studierte in Harvard und Yalet, wurde vom World-Economic-Forum in Davos auf Initiative von Gerhard Schröder zum "Young Global Leader" gekürt.

Diese Inszenierung bietet einen intensiven Blick in das Innenleben eines türkischstämmigen Mannes in Deutschland, schlägt den Bogen von individuellen Erfahrungen zu gesellschaftspolitischer Relevanz. Bei Daimagüler ist das Persönliche politisch, das Politische persönlich. Er schont niemanden, am wenigsten sich selbst, erzählt von Depressionen und von Gewalt, die er als Opfer und Täter erlebt hat. Das Stück bietet viel mehr als die Worthülsen, mit denen zu oft über Einwanderung und Integration debattiert wird.

 
 
 
31.03.2017 - 30.04.2017

Städtische Galerie Haus Seel Siegen

Ausstellung "Dystopia"

Die Ausstellung von René Schoemakers können Sie Dienstags bis Samstags von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertags von 11 bis 13 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr sehen. Mehr Infos gibt's hier:
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: René Schoemakers, 1972 in Kleve (NRW) geboren, lebt und arbeitet in Kiel. Er studierte von 1992 bis 1998 Malerei an der Muthesius Kunsthochschule bei Peter Nagel sowie Philosophie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Er erhielt mehrere Preise und Stipendien, u.a. 2011 den Kunstpreis der Rosenheim-Stiftung und den Lucas-Cranach- Preis. René Schoemakers Arbeiten gehen aus von Malereien mit einem präzisen Oberflächenrealismus; diese Leinwände werden dabei Teil groß angelegter Serien und Bildinstallationen, die durch andere Medien ergänzt und erweitert werden.
 
 
Am Wochenende
mit Andreas Grunwald
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
2°C / 12°C
Siegen
Verkehr
A1
Trier - Saarbrücken
 
zur Veranstaltungsübersicht